• Mi | 11 | Apr | 2018 | 18:30 UHR | Kulturhaus
    EINTRITT FREI | EINLASS: 18:00
    VERNISSAGE: „MEIN NACHBAR AUS…“

    „Die Nachbarn sind wichtiger als das Haus. Wichtig ist nicht, wie schön das Haus ist, wichtig ist, ob die Nachbarn gut sind.“

      Zohra, Libyen

    Die Nachbarschaft in München wird immer bunter. Vielfalt in der Nachbarschaft von der man bisweilen aber wenig weiß. „Mein Nachbar aus…“ zeigt wie Menschen in 15 verschiedenen Ländern Nachbarschaft und Miteinander leben. 25 engagierte Migrantinnen und Migranten aus dem Irak, Iran, Syrien, Togo, Äthiopien…erzählen in der Ausstellung von ihren Erfahrungen des Zusammenlebens in ihren Herkunftsländern und in München. 25 berührende, ungewöhnliche und auch aufwühlende Geschichten, die nachdenklich machen und vielleicht auch eigene Ideen für eine bessere Nachbarschaft wecken. Ergänzt wird die Ausstellung durch ein Lesebuch in dem alle Geschichten liebevoll illustriert aufbereitet sind.

    Die Wanderausstellung und Lesebuch sind Teil des vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und der Landeshauptstadt München geförderten Projektes „Die Teilgeber - Teilhabe und Teilgabe von Migranten und Flüchtlingen in Stadtteil und Nachbarschaft.“

    Die Eröffnung findet am Mittwoch, den 11.April ab 18:30 Uhr statt, um 20:00 Uhr laden wir herzlich zu dem Stück "Jọ Wá - Zusammen?Leben!" von Asylart (John Awofade Olugbenga und Stephan Lanius) ein. In dem unterhaltsamen Musik-Theaterprojekt zum Thema  »Zusammenleben und Rassismus« versuchen beide, die besten Eigenschaften der afrikanischen und europäischen Kulturen zu finden, damit sie sich gegenseitig unterstützen können. Lustige, zum Teil auch nachdenklich machende Erzählungen begleitet mit Kontrabass am Beispiel von Tierfabeln.

    Weitere Informationen zur Wanderausstellung und dem Projekt „Die Teilgeber“

    Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website akzeptieren sie die Verwendung von Cookies. OK