• Do | 22 | Okt | 2020 | 18:00 UHR | Kulturhaus
    AK: 10,- EUR | ERMÄSSIGT: 5,- EUR | EINLASS: 17:30
    Rodeo2020: Plattenbauphilosophie. Kopfkino #7

    Hand aufs Herz: Wer verweilt ab und zu auf einer Parkbank im Ostpark, wandert zum Karl-Marx-Zentrum, oder kauft 4 Flaschen Desinfektionsmittel, 1 Vaseline, 1 Gurke, 1 Aubergine und Latexhandschuhe beim Penny am Ostpark? Mit Damla und Murat in Neuperlach auf einer Parkbank im Ostpark abhängen. Und noch kurz zum Einkaufen beim Penny im Karl-Marx-Zentrum? Eine Folge voller Sehnsüchte,
    Frust und Lust, Einsamkeiten und Gemeinsamkeiten.
    Kopfkino ist eine Reihe von literarischen Spaziergängen durch Kopf und Stadt von jungen Münchner Autor*innen. Jede*r Autor*in, jeder Weg, jeder Text ist anders: Mal ein Gedankenstrom, mal ein Hörspiel, ein Roman oder eine Assoziationskette. Die Folge 7 „Plattenbauphilosophie“ hat sich der Regisseur und Autor Emre Akal ausgedacht, im Rahmen von RODEO 2020 werden Henriette Fridoline Schmidt und Benno Heisel die Wanderung durch Neuperlach live performen.

    Kopf, Text & Weg: Emre Akal | Sound & Bearbeitung: Benno Heisel | Stimme & Konzept: Henriette Fridoline Schmidt | Technische Einrichtung und Soundberatung: Willy Löster

    Ticketanfragen an ticket@rodeomuenchen.de

     

    RODEO 2020, das Festival für die Freie Szene Tanz und Theater in München, ist ein Format für alle Stadtbewohner*innen und bespielt als BAUSTELLE UTOPIA verschiedene Orte im gesamten Stadtraum. RODEO 2020 wollte sich schon im Mai, Juni und Juli auf Tour begeben – vom Hasenbergl nach Neuperlach und vom Hauptbahnhof über den Kunstpavillon im Alten Botanischen Garten nach Berg am Laim – quer durch die Stadt. Das Festival will sich zusammen mit ganz unterschiedlichen Künstler*innen auf den Weg machen, um auf diesen Routen über Themen wie Gentrifizierung, Rassismus oder die Suche nach dem Urbanen in München nachzudenken und zu diskutieren.

    Weitere Informationen zu Rodeo 2020_Baustelle Utopia unter www.rodeomuenchen.de

    Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München

    Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website akzeptieren sie die Verwendung von Cookies. OK