• ab Do | 30 | Sep | 2021* | 20:15 UHR * | Pepper
    AK: 18,- EUR | ERMÄSSIGT: 12,- EUR | EINLASS: 19:30
    Eins, zwei, drei ein Roman

    Eins zwei drei ein Roman – deutsche Erstaufführung von Pascal Nordmann
    Deutsche Übersetzung: Ursula Deuker

    PREMIERE: DO | 30 | SEP | 2021 | 20:15 UHR | PEPPER THEATER
    Im Anschluss an die Premiere findet ein Publikumsgespräch statt.

    FR | 01 | OKT | & SA | 02 | OKT | 2021 | 20:15 UHR | PEPPER THEATER

    "Eins, zwei, drei ein Roman" ist ein poetischer und humoristischer Theatermonolog in 14 Episoden ohne Punkt und Komma, mit der Schauspielerin Ursula Deuker als Autor*in und Verleger*in und in weiteren Rollen.

    Am Anfang war der Entschluss : Es erfordert Entschiedenheit, Durchhaltevermögen, Autosuggestion, Mut, Ehrgeiz und einen unbändigen schöpferischen Drang, um seinen ersten Roman zu schreiben. Der Autor - als Hauptfigur - umgibt sich mit großen Geistern und legt los: einen Alt-Meister und einen Meister der Moderne schützend an der Seite lässt er die Kämpfe von symbolischen Figuren führen, die immer bereitstehen zur Unterstützung des kreativen Prozesses und zur Verteidigung der künstlerischen Interessen des Autors in der Außenwelt. Sie sind die Follower aus der Vergangenheit, die eine Zeitreise unternehmen, um ihn seinen Zielen näher zu bringen. Es gelingt dem Autor schließlich, seine Gefährten und Helfer zu blenden, ihren Neid zu erwecken, denn er wächst über sie hinaus, übertrumpft die Besten und muss die literarische Tradition aushebeln, um Neues zu schaffen. Der Zuschauer erlebt den kreativen Schreibprozesses mit und unternimmt eine amüsante Reise durch sich ständig mutierende literarische Schauplätze, durch einen Schweizer Mikrokosmos ungewöhnlicher Bilder, filmisch anmutende Szenenfragmente und Bilderbuchlandschaften. Und wenn im Zeitalter der Digitalisierung ein Teil dieser schöpferischen Arbeit ein „Programm“ übernehmen könnte? Die Traummaschine, die automatische Plattform poetischer Produktion, ein Utensil, das eine Zufallswahl in ein poetisches Konzept verwandelt und einen ausgezeichneten Stoff für den Anfang eines Romans liefert?

    Die Arbeit der Übersetzerin wurde gefördert vom Schweizer Autorenverband SSA, Société Suisse des Auteurs Lausanne, vom Deutschen Übersetzerfonds im Rahmen von Neustart Kultur.

    Das Theaterprojekt erhielt den Kunstpreis 2021 des Dachauer Rotary Club.


    Schauspielerin Ursula Deuker (Foto: Luis Zeno Kuhn)


    Autor Pascal Nordmann

    "Porte-chapeau" von Pascal Nordmann, fotografiert von Uwe Lindner.

     

    Jetzt reservieren!
    Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website akzeptieren sie die Verwendung von Cookies. OK