• Mi | 9 | Mär | 2022 | 19:00 UHR | Kulturhaus
    EINTRITT FREI | EINLASS: 18:30
    WANN, WENN NICHT JETZT?

    März 2022, die große Gala unter dem Motto „111 Jahre Internationaler Weltfrauentag“ ist in vollem Gange. Nur Star-Rednerin Clara Zetkin flüchtet sich von Selbstzweifeln geplagt auf die Damentoilette. Eine Rede zu den Errungenschaften der Frauenbewegung soll sie halten. Zu allem Übel tauchen auch noch Simone de Beauvoir, Alice Schwarzer und Laurie Penny auf. Eine hitzige Diskussion entspinnt sich. Was wurde tatsächlich erreicht? Werden noch die hehren Ziele der Gründermütter verfolgt? Oder verlor „frau" sich gar auf Nebenschauplätzen? Und wie um Himmels Willen kommen Frauenrechtlerinnen verschiedenster Generationen überhaupt auf die gleiche Gala?!? Da erscheint eine mysteriöse Dame mit schockierenden Neuigkeiten - aus der Zukunft...

     

    ES SPIELEN: PASCALE RUPPEL | KARINA SCHIWIETZ | ANNA SUTYAGINA | RIKE WAGNER | SONJA WELTER | REGIE: RENÉ ROTHE

     

    Ein Projekt des Ensemble La Vie e.V. in Kooperation mit dem Kulturzentrum Giesinger Bahnhof, des KulturBunt Neuperlach e.V. und der Kulturbühne Spagat.

    Gefördert wird dieses Projekt vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München, die Veranstaltungen sind Teil des Programms #sieINSPIRIERTmich.

     

     

    Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website akzeptieren sie die Verwendung von Cookies. OK