• Do | 22 | Sep | 2022 | 18:30 UHR | Kulturhaus
    EINTRITT FREI | EINLASS 18:00 UHR
    AUSSTELLUNG AFSHIN KARIMI FARD

    Afshin Karimi Fard, geboren 1976 im Iran, studierte in Kerman englische Literatur, übersetzte literarische Texte und publizierte eigene Gedichte in persischer Sprache, bevor er 2008 nach München kam. 2010 begann er sein Studium an der Akademie der bildenden Künste bei Jerry Zeniuk, Miriam Holme und Thomas Scheibitz und absolvierte 2016 seinen Diplomabschluss bei Pia Fries.

    In den Arbeiten von Afshin Karimi Fard lassen sich eine Veranlagung zur peinture automatique mit suprematistischen und surrealistischen Elementen erkennen, die in der Poesie Ihren Ursprung haben. Die meisten seiner Kompositionen sind großformatig und in ausdrucksstarke Farben gefasst. Beim Betrachten der Öl- und Acrylmalereien ist man sofort von der expressiven Malart eingenommen: Farben und Formen verschmelzen in Unklarheit zu Figuren, zu Traum- und Schattenspielen. Erinnerungen und Erlebnisse des Malers scheinen sich spontan in die Leinwand eingebrannt zu haben.

    Ein weiterer bemerkenswerter – teilweise gegensätzlicher - Bereich von Afshin Karimi Fards Kunst ist seine Konzeptmalerei. Das Denken in Farbe steht hierbei im Vordergrund. Teilweise monochrome Bilder und der formalistische Aspekt von Material und Farbe offenbart dem Betrachter eine eigene Bildsprache, die im Kontrast zur expressiven Ausdrucksform zu stehen scheint.

    Eine Auswahl von Bildern des Künstlers aus verschiedenen Zeiten seines Schaffens gibt es vom 22.09.2022 bis zum 22.10.2022 im Kulturhaus Neuperlach zu entdecken.

    Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website akzeptieren sie die Verwendung von Cookies. OK